Sound Files

Aus dem Programm: “Wie ein Rubin in feinem Golde”:

 

Matthias Ebio (1592 – 1676): Steh auff, meine Freundin (mp3)

Ebio komponierte diese Motette während seiner Zeit als Kantor in Husum. Sie entstand anlässlich der Hochzeit seines Freundes Thomas Selle (1599 – 1663), der später Musikdirektor der vier Hauptkirchen in Hamburg wurde. Vier der sechs Stimmen der Motette sind in Stimmbüchern in der Hamburger Staats- und Universitätsbibliothek Carl v. Ossietzky überliefert. Die übrigen zwei Stimmen wurden von Frank Löhr rekonstruiert. Ersteinspielung.

Claudio Monteverdi (1567 – 1643): Io mi son giovinetta (mp3)

aus dem 4. Madrigalbuch von 1603, hier in einer sechsstimmigen Bearbeitung des ursprünglich fünfstimmigen Madrigals.

Nikolaus Rosthius (1542-1622): Wie ein Rubin in feinem Golde (mp3)

aus: Fröhliche neuwe Teutsche Gesäng für fünf Stimmen (1583), Ersteinspielung

Johann Hermann Schein (1586-1630): Wie ein Rubin in feinem Golde (mp3)

Gelegenheitskomposition unbekannter Datierung. Die Generalbasspartie sowie die Stimme des 1. Tenors wurden von Frank Löhr rekonstruiert. Ersteinspielung.

Giaches de Wert (1536 – 1596): Notte felic’e cara (mp3)

aus dem 4. Madrigalbuch von 1567. Ersteinspielung.

 

Aus unserer CD-Reihe zum Paderborner Gesangbuch:

Anonymus: Es sungen drei Engel (mp3)

Folia und Choral nach einem Prozessionsgesang aus dem 13. Jahrhundert, inspiriert durch zeitgenössische Abbildungen musizierender Engel. Veröffentlicht auf der CD “Salve Regina”, Bonifatius-Verlag, 2008

Marina Szudra, Sopran, Sandra Niermann, Blockflöte, Gero Parmentier, Laute

Anonymus: Nu höret zu ihr Christenleut (mp3)

Passacaglia nach dem „Lindenschmied-Thon“, einer beliebten Gauner-Moritat aus dem 15. Jahrhundert, die als Melodievorlage für ca. 30 weltliche und geistliche Lieder diente. Auch bekannt als “Buchsbaum”. Veröffentlicht auf der CD “Salve Regina”, Bonifatius-Verlag, 2008.

Katharina Sieg, Sopran, Kerry Jago, Alt, Hans Hermann Jansen, Bariton, Daniel Eggert, Bass

Anonymus: Der geistliche Meyen (mp3)

Nach einem Mailied aus dem 14. Jahrhundert, das als Vorbild für zahlreiche Lieder und Madrigale (etwa Th. Morley: „Now is the month of maying“) europaweite Verbreitung fand). Veröffentlicht auf der CD “Media Vita”, Bonifatius-Verlag, 2007

Hans Hermann Jansen und Florian Lohmann, Tenor, Arno Paduch, Zink

Johan Stadlmayr (1575 – 1648: Quem dulcis est Amor (mp3)

Die Zuschreibung zu Johan Stadlmayr ist nicht gesichert. Es handelt sich um ein geistliches Konzert nach einem deutschen Weihnachtslied aus dem 15. Jahrhundert. Veröffentlicht auf der CD “Puer Natus”, Bonifatius-Verlag, 2006

Katharina Sieg, Sopran