Noten

Die am häufigsten bei uns angefragten Noten jetzt als Download:

 

Anonymus. Es sungen drei Engel (pdf) für Sopransolo, Chor SATB, Blockflöte, Laute, Barockharfe und Continuo (Orgel, Violone). Folia und Choral arrangiert von Frank Löhr nach einem Prozessionsgesang aus dem 13. Jahrhundert, inspiriert durch zeitgenössische Abbildungen musizierender Engel.

Anonymus: All a greane willowe (Willow-Song, pdf) Die erste schriftliche Überlieferung von “All a greane Willow” findet sich im Dallis Lute Book von 1583. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts erscheint es in diversen Handschriften und muss so beliebt gewesen sein, dass William Shakespeare es für seinen Othello adaptierte und dort von Desdemona singen ließ. Das Arrangement verwendet eine im British Museum aufbewahrte Handschrift aus London (1610). Der mehrstimmige Satz der dritten Strophe wurde von Frank Löhr arrangiert.

Matthias Ebio: Steh auff, meine Freundin (pdf) für sechs Stimmen SSATTB. Die Motette entstand anlässlich der Hochzeit von Thomas Selle in Husum. Vier der ursprünglich sechs Stimmbücher befinden sich in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. die fehlenden zwei Stimmen wurden von Frank Löhr rekonstruiert.

Christian Erbach: Dominus illuminatio mea (pdf) für sieben Stimmen SATTTBB. Überliefert in der Sammlung “Promptuarium Musicum” (1611), dort in den Stimmbüchern in F notiert, die Schlüsselung: (Cantus: C2, Altus: C3, Tenor: C4, Bassus (3.Basis): F5, Tenor 2: F3, 1. Basis: F4, 2. Basis: F5) weist ganze 4 F-Schlüssel auf, wobei zwei Stimmen und die Continuostimme im Subbassschlüssel notiert sind. Der Bass geht dabei bis zum Kontra-B. Dies und die tiefe Lage des Stückes legt eine Aufwärtstransposition nahe, wenngleich keine gängige Chiavettennotation vorliegt. Durch das Vorhandensein einer Continuostimme ist eine Transposition um eine Quarte wahrscheinlich, die in der vorliegenden Ausgabe realisiert wurde.

Nicolaus Rosthius: Wie ein Rubin in feinem Golde (pdf) für fünf Stimmen SSATB. Aus der Sammlung: “Fröhliche Neuwe Teutsche Gesäng”.

Johann Hermann Schein: Wie ein Rubin in feinem Golde (pdf) für sechs Stimmen SSATTB. Die Original-Handschrift befindet sich in der Universität Breslau. Die Stimme des ersten Tenors ist verschollen und wurde von Frank Löhr rekonstruiert.

Orpheo Vecchi: Hodie_lucerna (pdf) für sechs Stimmen SSATTB. Spartiert nach den Stimmbüchern des Promptuarium Musicum (1611).